Suche
Gedanken und Zitate
Wer schon frühzeitig einige Misserfolge hinter sich bringt, hat für den Rest seines Lebens enorme praktische Vorteile.
Huxley, Thomas Englischer Biologe.

Veranstaltungsarchiv

Juni 2018 Kinderlesung


 

Mittwoch, 30. Mai 2018 - 19.30 Uhr

Vorankündigung für den "Literarischen Landgang" mit Michael KumpfmüllerDer Schriftsteller Michael Kumpfmüller erhielt 2017 vom Literaturbüro Oldenburg das Landgang-Stipendium, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land. Im September unternahm er eine Erkundungsreise, die in Nordenham und sechs anderen Städten des ehemaligen Landes Oldenburg Station machte.

Nach dem Studium der Germanistik und Geschichte arbeitete Michael Kumpfmüller in den neunziger Jahren als Journalist für diverse Tages-und Wochenzeitungen. Seit 1999 lebt und arbeitet er als freier Schriftsteller in Berlin. Im Jahr 2000 erschien mit dem gefeierten Roman "Hampels Fluchten" sein literarisches Debüt. Sein 2011 veröffentlichter Roman "Die Herrlichkeit des Lebens" wurde zum Bestseller und ist mittlerweile in 23 Sprachen übersetzt worden.

Im Mai 2016 schrieb Michael Kumpfmüller für ZEIT ONLINE einen Reisebericht über eine zehntägige Tour durch Sibirien, zu der ihn das Goethe-Institut Moskau eingeladen hatte. "Ich mag Orte, denn Orte sprechen", sagt er über sich. "Außerdem habe ich keine Scheu, mich mit Fremden zu unterhalten. Als Journalist habe ich das immer sehr genossen und nur gute Erfahrungen mit mir und den anderen dabei gemacht. " Ob er das Oldenburger Land im September 2017 eher als Journalist oder als Schriftsteller in den Blick nahm, werden wir im Mai 2018 in Nordenham aus seinem Text erfahren, in den er die Beobachtungen der herbstlichen Erkundungstour einfließen ließ. Monika Eden vom Literaturbüro OLdenburg wird die Lesung moderieren.

Nach Matthias Politycki und Marion Poschmann ist Michael Kumpfmüller der dritte Stipendiat im Rahmen des Projektes "Literarischer Landgang", das von der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg gefördert wird. Veranstalter der Nordenhamer Lesung ist das Literaturbüro Oldenburg in Kooperation mit der Stadtbücherei Nordenham und Literaturplus Wesermarsch e. V..

 

Sonntag, 6. Mai 2018 - 11.00 Uhr


 

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11.00 Uhr

Lyrik und Kurzprosa im Museumscafé Moorseer Mühle

Die Nordenhamer Autorinnen Irene Ullrich-Leimbach und Anke Stroman lesen Gedichte und Geschichten, in denen es um ernste und heitere Lebenssituationen geht.

Veranstaltungsbeginn:
11.00 h, Museum Moorseer Mühle, Butjadinger Str. 132, 26954 Nordenham-Abbehausen

Eintritt: Euro 8,00
Kartenverkauf und -reservierung ab 1. Oktober 2017:
NMT, Nordenham, Marktplatz 7, Tel. 04731-93640 und im Museum Moorseer Mühle,
Tel. 04731-889 83
 

Freitag, 15. September 2017, 19:30 Uhr

St.Pauli-Krimi im Amtsgericht Nordenham

Simone Buchholz liest aus ihrem Kriminalroman "Blaue Nacht", für den sie 2016 den Crime Cologne-Award erhielt. Es ist der siebte Band in der Reihe um die Staatsanwältin Chastity Riley, die im Milieu des Hamburger Kiez ermittelt. Im September dieses Jahres wird Simone Buchholz für diese Reihe der Krimipreis von Radio Bremen verliehen.

Veranstaltungsbeginn:
19.30 h, Amtsgericht Nordenham, Bahnhofstr. 56, 26954 Nordenham

Eintritt: Euro 12, Euro 10 für Mitglieder
Kartenverkauf und -reservierung ab Donnerstag, dem 10. August 2017:
NMT Nordenham, Marktplatz 7, Tel. 04731-93640
 

Donnerstag, 08. Juni 2017, 19:30 Uhr

Donnerstag, 8. Juni 2017, Theater fatale, Nordenham

Osman Engin liest aus seinen satirischen Schriften

Es ist uns gelungen, den bekannten Bremer Schriftsteller Osman Engin im Juni kurzfristig für eine Lesung im Theater Fatale zu gewinnen. Wie er selbst in seiner Homepage mitteilt, ist er 1969 nördlich von Izmir/Türkei "als Mensch auf der Erde gelandet". Nach der Trennung der Eltern und der Übersiedlung seines Vaters nach Bremen, kam er 1973 nach Deutschland. Er studierte Sozialpädagogik in Bremen und schloß das Studium 1989 mit dem Diplom ab.

Von 1983 bis 2003 schrieb Osman Engin monatlich eine satirische Kurzgeschichte für das Stadtmagazin "Bremer". Zahlreiche seiner Satiren wurden in überregionalen Printmedien und in ausländischen Schulbüchern veröffentlicht. Im Funkhaus Europa (WDR-Radio Bremen) trägt er seit 2002 seine Kurzgeschichten in der wöchentlichen Sendung "Alltag im Osmanischen Reich" vor.

Der Autor erhielt verschiedene Literaturpreise und im Jahr 2006 den ARD-Medienpreis. Lesereisen führten ihn durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und England.

Veranstaltungsbeginn:
19.30 h, Theater Fatale, Güterschuppen, Müllerstr. 1, 26954 Nordenham

Kartenverkauf und -reservierung
ab Dienstag, dem 30. Mai 2017:
NMT, Nordenham, Marktplatz 7, Tel. 04731 - 93640


 

26. Januar 2017 um 19.30 Uhr Jahreshauptversammlung

Liebe Mitglieder, liebe Literaturfreunde!

In diesem Jahr mußte die für November geplante Veranstaltung, die Krimi-Lesung im Nordenhamer Amtsgericht, leider ausfallen. Wir bemühen uns jedoch, sie im ersten Halbjahr 2017 nachzuholen.

Zunächst laden wir Sie herzlich ein zu unserer Jahreshauptversammlung am Donnerstag, dem 26. Januar 2017, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Nordenham, An der Gate 11. Neuwahlen des Vorstandes stehen an. Weil langjährige Vorstandsmitglieder zurücktreten möchten und es zur Zeit keinen Stellvertretenden Vorsitzenden gibt, suchen wir Kandidaten für folgende Ämter: Stellv. Vorsitzender, Kassenwart, Schriftführer, Pressesprecher.

Auch für die Herstellung von Werbeträgern wie Jahresflyer, Plakate und Eintrittskarten suchen wir eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter, die/der sicher mit dem PC umgehen kann und sich mit der Gestaltung graphischer Arbeiten auskennt. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich in Ihrem Bekanntenkreis nach Interessenten für diese kreativen Aufgaben umhören könnten.

Unser Jahresprogramm 2017 ist bis Mitte Februar noch in Bearbeitung. Wir bitten Sie um etwas Geduld.

Ein gutes und erfolgreiches neues Jahr wünscht Ihnen im Namen des Vorstandes und der Arbeitsgruppe

mit besten Grüßen

Markus Scharrer
1. Vorsitzender

 

Freitag, 18.November 2016 - 19:30 Uhr

Die Veranstaltung kann aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr nicht stattfinden. Sie wird nach Möglichkeit 2017 nachgeholt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 7. Oktober 2016 - 20.00 Uhr - Neuer Termin!

Mirko Gilster gestaltete am 7. Oktober 2016 ein sprühendes Soloprogramm, da die mit ihm angemeldeten Slammer leider kurzfristig abgesagt hatten. Bei den 5. Poetry Slam Landesmeisterschaften für Niedersachsen und Bremen 2015 wurde der Braker Landesmeister im Wettbewerb der unter 20-Jährigen.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Montag, 3. Oktober 2016

 

Sonnabend, 2. Juli 2016 -15:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 2015 - Juni 2016

Literaturplus Wesermarsch e. V. ist unter anderen regionaler Partner des „literatur büro oldenburg“ bei dem folgenden Projekt, das im Oktober 2015 beginnt und im Mai/Juni 2016 seinen Abschluss findet:
Literarischer Landgang – ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land
Matthias Politycki erster Stipendiat
Die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg und das Literaturbüro Oldenburg gehen einen neuen Weg in der Literaturförderung, der einen deutlichen Akzent in der Förderung deutschsprachiger Schriftsteller setzt und zugleich Regionalität betont.
 

Mittwoch, 1. Juni 2016 - 19:30 Uhr



















Literaturplus Wesermarsch e. V. ist u.a. regionaler Partner des "literatur büro oldenburg"
bei dem folgenden Projekt:
Literarischer Landgang - ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land"
.
Vom 30. Mai bis zum 5. Juni tritt der Schriftsteller Matthias Politycki die Lesereise der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg an, die 2016 erstmals stattfindet. Die vom Literaturbüro Oldenburg im Rahmen des Projekts "Literarischer Landgang" veranstaltete Lesetour führt ihn zu sieben Stationen im Oldenburger Land.

Als erster Schrifsteller erhielt Matthias Politycki 2015 vom Literaturbüro Oldenburg aufgrund einer Förderung durch die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg das Landgang-Stipendium, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land. Im Oktober 2015 unternahm er eine Erkundungsreise, die von Oldenburg nach Cloppenburg, Lohne, Delmenhorst, Nordenham, Horumersiel und Westerstede führte.

Matthias Politycki gilt als Weltreisender unter den deutschen Autoren. In seinen Reise-und Abenteuererzählungen berichtet er von fernen Ländern und unvertrauten Orten. Ob auch das Oldenburger Land abenteuerliche Erlebnisse für ihn bereithielt, werden die Besucher der aktuellen Lesereise erfahren: Nach seiner herbstlichen Erkundungstour schrieb er den literarischen Reisebericht "Wo ist überhaupt noch Provinz? Das Oldenburger Land, von Osaka aus betrachtet". Diesen Text stellt er jetzt bei öffentlichen Literaturveranstaltungen auf den sieben genannten Stationen vor. Ortskundigen, die die Lesungen besuchen, öffnet er womöglich neu die Augen für das, was ihnen alltäglich erscheint.

Monika Eden, die Leiterin des "literatur büro oldenburg", moderiert die Lesungen.


Literarischer Landgang
Lesung
Matthias Politycki liest aus seinem literarischen Reisebericht über Nordenham und weitere Orte des Oldenburger Landes.Stadtbücherei Nordenham
An der Gate 11
Eintritt: € 8Kartenvorverkauf: NMT, Nordenham, Marktplatz 7, Telefon: 04731-93640 

Hinweis: Bei Ausfall einer Veranstaltung erfolgt die Kartenrückgabe bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle.
 

Dienstag, 10. Mai 2016 - 19:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 8. April 2016 - 19:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 9. März 2016 - 19.30 Uhr

 

 

Sonntag, 8. November 2015 - 11:00 Uhr

Veranstaltungsbericht von Sigrid Canz

Bei der Sonntagsmatinee zum Gedenken an Kurt Tucholsky war das Mühlengebäude bis auf den letzten Platz besetzt.  Unser Vorsitzender Markus Scharrer hatte es sich nicht nehmen lassen, die Veranstaltung selbst zu moderieren, da er den großen Publizisten der Weimarer Republik besonders schätzt.

 

Freitag, 3. Oktober 2015

 

Samstag, 5. September 2015 - 19:30 Uhr

 

 

Freitag, 26. Juni 2015 - 19:30 Uhr

Wegen Erkrankung der Projektleiterin muß die Veranstaltung, an der Schülerinnen und Schüler aus Nordenham und der Wesermarsch teilnehmen sollten, leider ausfallen. Sie wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres nachgeholt. Wir bitten um Verständnis.

 

Sonntag, 7. Juni 2015 - 17.00 Uhr

 

 

Freitag, 27. März 2015 - 19.30 Uhr

 

 

Donnerstag, 12. März 2015 - 19.30 Uhr

 

 

Freitag, 30. Januar 2015 - 19.30 Uhr

 

 

Freitag, 14. November 2014, 19:30 Uhr

Wegen Erkrankung von Stephanie Baak fiel die Veranstaltung leider aus. Sie wird am Freitag, dem 30. Januar 2015 nachgeholt.

 

Freitag, 3. Oktober 2014

Bericht über die 10. Schiffslesereise am 3. Oktober 2014

Bei sonnigem Wetter legte der Dreimastschoner „Großherzogin Elisabeth“ unter dem Kommando von Kapitän Nico Krumbeck in Elsfleth ab, um Kurs auf Bremerhaven zu nehmen. Der Tagestörn, der von der Stiftung der Oldenburgischen Landesbank gefördert wurde, stand dieses Mal unter dem Motto „Frauen und Seefahrt“. Ursula Feldkamp, langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven, moderierte die Lesungen, indem sie besonders auf den Wandel der sozialen Stellung der Frauen an Bord hinwies. Noch in diesem Jahr wird ihre Doktorarbeit über Frauen auf Frachtsegelschiffen im Zeitraum von 1850-1939 veröffentlicht.

Simone Kahlow, auch sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Schiffahrtsmuseum und darüber hinaus eine hervorragende Vorleserin, trug zunächst Passagen aus dem Buch „Eine Frau fuhr mit“ vor. Es beruht auf den Tagebüchern, die die junge, Mimi genannte, Wilhelmine Leverkus in den Jahren 1882-85 geführt hatte, als sie ihren Mann, Ernst Leverkus, an Bord eines kleinen Elsflether Handelsschiffes durch die Welt begleitete. Es waren die schönsten und abenteuerlichsten Jahre ihres Lebens. Mimi schildert, realistisch und humorvoll, ihr Leben als junge Kapitänsfrau und Mutter eines Sohnes. Dabei berichtet sie über den Schiffsalltag, aber auch über Besonderheiten wie den Ausbruch des Vulkans Krakatau in Indonesien und über einen Schicksalsschlag wie den Verlust des zweiten Sohnes, der kurz nach der Geburt an Bord starb.

Hildegard Morche erlebte die Ehe mit einem Seemann problematischer. Wegen der ablehnenden Haltung vieler Reeder einerseits, wegen beruflicher und familiärer Verpflichtungen andererseits konnte sie jahrelang nur selten und kurzfristig mitreisen. Die Hoffnung, daß ihr Mann, ein Funkoffizier, die Seefahrt nach der Heirat aufgeben würde, hatte sich nicht erfüllt. Obwohl auch er unter den Trennungen litt, war die Arbeit auf See für ihn eine Berufung. Schließlich, Ende der 60er Jahre, akzeptierten Frau und Kinder seine Einstellung, da sich dann die Möglichkeit des Mitreisens für alle Familienmitglieder bot. Nach dem Tod ihres Mannes dokumentierte Hildegard Morche ihre Erfahrungen in dem zugleich anrührenden und unterhaltsamen Buch „Seemanns Braut ist die See“, aus dem Simone Kahlow verschiedene Passagen vortrug.

Hannelore Engelken, eine ehemalige Schiffsfunkerin, war aus Hamburg angereist. Sie las aus ihrem Buch „Zwischen Hamburg und Yokohama“, das sie auch selbst kommentierte. Zu Beginn führte sie den Zuhörern auf einer Morsetaste ein Funksignal vor. Hannelore Engelken war im Dienst der Handelsmarine von 1970-77 auf allen Weltmeeren unterwegs. Da sie sich zumeist als einzige Frau unter Männern bewegte, mußte sie eine gewisse Distanz zu den Bordkollegen wahren. In ihrem Buch schildert sie, außer ihren Erlebnissen auf See, auch einfühlsam das nicht immer leichte Zusammenleben mit der Schiffsbesatzung, die sich aus Angehörigen verschiedener Nationen zusammensetzte. Freier fühlte sie sich immer dann, wenn sie gemeinsam mit ihrem Ehemann und Vorgesetzten, Kapitän Horst Engelken, reisen konnte.

Zwischen den Lesungen setzte die Akkordeonistin Mariska Nijhof besondere Akzente. Sie spielte Musikstücke der klassischen Moderne, darunter einige Kompositionen für Jazz-Akkordeon, ein irisches Medley und ein Stück aus der Klezmer-Musik. Außerdem sang sie ein türkisches Seemannslied, das die Zuhörer besonders berührte.

Ein strahlender Sonnentag, das ruhige Gleiten des Schiffes, maritime, mit sachkundiger Moderation verbundene Literatur aus weiblicher Sicht, Musik aus verschiedenen Kulturkreisen, der Aufenthalt an Deck in den Pausen und gute Verpflegung, all das fügte sich für die Teilnehmer des Lese-Törns zu einem stimmigen Erlebnis.

Sigrid Canz

 

Sonntag, 29. Juni 2014, 11:00 Uhr

 

Die Schauspielerin und Sprecherin Sylva Springer trägt nach-denkliche Gedichte vor, beispielsweise von Ricarda Huch, Else Lasker-Schüler, Marie-Luise Kaschnitz, Rose Ausländer, Hilde Domin, Ingeborg Bachmann, Eva Strittmatter und Sarah Kirsch. [...]

 

Samstag, 24. Mai 2014, 15:00 Uhr

 

 

Freitag, 4. April 2014, 19:30 Uhr

 

 

Sonntag, 30. März 2014, 11:00 Uhr

 

 

Freitag, 28. Februar 2014, 19:30 Uhr

Literaturplus Wesermarsch e. V. eröffnet seine Veranstaltungen im Jahr 2014 mit einer Lesung in der erfolgreichen Reihe „Angst im Amtsgericht“. Der Schriftsteller und Musiker Jan Costin Wagner, der bei Frankfurt am Main und in seiner zweiten Heimat Finnland lebt, liest aus seinem gerade erschienenen Kriminalroman.

 

Jahresprogramm 2013 als Flyer im PDF-Format

Unser aktueller Flyer für 2013 steht hier allen Interessierten zum Download bereit.

Download Flyer

 

Freitag, 22. November 2013, 19:30 Uhr

 

 

Samstag, 5. Oktober 2013

Bei diesem rund achtstündigen Lesetörn geht es um die Polarforschung aus zwei verschiedenen literarischen Perspektiven. Zum einen sind es die Grönland-Expeditionen des amerikanischen Polarforschers Robert E. Peary, die aus der Sicht seiner Frau geschildert werden. Zum anderen ist es der tragisch endende Lebensweg [...]

 

Freitag, 6. September 2013, 19:30 Uhr

In einem eigenen Programm, das Biographisches mit Lyrik und Prosa verbindet, hat die Oldenburger Schauspielerin Stephanie Baak ein Kaleidoskop aus Theodor Storms literarischem Schaffen zusammengestellt. Dabei entdeckte sie auch unbekanntere, aber nicht weniger faszinierende Seiten des bedeutenden Lyrikers und Novellisten. [...]

 

Samstag, 15. Juni 2013, 17.00 Uhr

Die ambivalente Beziehung zwischen Mensch und Tier wie auch ihre Wesensverwandtschaft  haben von jeher die Phantasie von Dichtern und Schriftstellern angeregt.

 

Sonntag, 2. Juni 2013, 18:30 Uhr - 21:35 Uhr

Zur Beachtung: Die Veranstaltung mußte aus Witterungsgründen leider ausfallen. Wir bemühen uns, sie im nächsten Jahr zu einem anderen Termin nachzuholen.

Literaturplus Wesermarsch e. V. lädt zum zweiten Mal zu einer Abendlesung mit Musik auf der „Etta von Dangast“ ein. 

 

Freitag, 8. März 2013 19:30 Uhr

Zwanzig Monate ist der Journalist und Fotograf Oliver Lück mit seinem VW-Bus und seiner Hündin Locke durch Europa gefahren...

 

Jahresprogramm 2012 als Flyer im PDF-Format

Unser aktueller Flyer für 2012 steht hier allen Interessierten zum Download bereit.

Download Flyer

 

Sonntag, 2.Dezember 2012, 11.00 Uhr

 

 

Sonntag, 11. Novembe 2012, 11.00 Uhr

Die Matinee zu unserem 10-jährigen Jubiläum muß wegen mangelnder Resonanz aus dem Kreis der angesprochenen Autoren und Vortragenden leider abgesagt werden. 

 

 

Mittwoch, 3. Oktober 2012


 

Freitag, 7. September 2012, 19:30 Uhr

 

 

Samstag, 14. Juli 2012, 17:00 Uhr

Die Veranstaltung wird vom 21. Juli 2012 auf den 14. Juli 2012 vorverlegt.

 

 

Freitag, 22. Juni 2012, 19:30 Uhr

Wegen des EM-Fußballspiels wird die Veranstaltung um eine Stunde vorverlegt. Sie beginnt also bereits um 18.30 Uhr und wird die Dauer von 95 Minuten nicht überschreiten.

 

 

Freitag, 11. Mai 2012, 19:30 Uhr

 

 

Freitag, 20. April 2012, 19:30 Uhr

 

 

Sonntag, 01. April 2012, 17:00 Uhr

Wegen großer Nachfrage wird die Veranstaltung "Clownerie" mit Sylva Springer und Yeti Mansena wiederholt.

 

 

Jahreshauptversammlung 2012

Die Jahreshauptversammlung findet am Donnerstag, 15. März 2012 um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Nordenham statt.
 

Sonntag, 12. Februar 2012, 17:00 Uhr

 

 

Freitag, 20. Januar 2012, 19:30 Uhr

 

 

Jahresprogramm 2011 als Flyer im PDF-Format

Unser Flyer für 2011 steht hier allen Interessierten zum Download bereit.

Download Flyer

 

Samstag, 5. November 2011

 

Die Veranstaltung "Der Garten der Lüste" wird auf 2012 verschoben

 

 

Freitag, 14. Oktober 2011



 

Samstag, 17. September 2011

- ausgebucht -


 

Sonntag, 3. Juli 2011


 

Samstag, 18. Juni 2011

Dieter Dollaus Literatur-Cocktail wird am 5. November 2011 nachgeholt.

Schauen Sie in unsere aktuelllen Veranstaltungstermine

 

Sonntag, 15. Mai 2011

 

Freitag, 15. April 2011


 

Freitag, 25. Februar 2011

 

 

Samstag, 22. Januar 2011